UNTERSTÜTZUNGEN

Bitte klicken Sie auf die Fotos, um die Anerkennungszitate zu lesen
Maggie De Block
Ministerin für öffentliche Gesundheit und soziale Angelegenheiten, Belgien

„Die Erfahrung von Dr. Hans Kluge als Hausarzt in Belgien ermöglicht ihm, die Bedürfnisse von Patienten und Menschen an vorderster Front im Gesundheitswesen zu verstehen, während seine internationale Karriere ihn mit gesundheitspolitischen Entscheidungsträgern in ganz Europa zusammengebracht hat. Überall, wo er gearbeitet hat, hat er bewiesen, dass er weiß, wie man Worte in konkrete Taten umsetzt. Er hat die volle Unterstützung des Ministeriums für öffentliche Gesundheit und soziale Angelegenheiten und wir sind stolz darauf, ihn als Kandidaten aus Belgien vorzuschlagen.“

Didier Reynders
stellvertretender Premierminister, Minister für Auswärtige Angelegenheiten und Verteidigung, Belgien

„Die Karriere von Dr. Kluge zeigt, dass er ideal geeignet ist, Europa bei der Bewältigung der aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Gesundheitsbereich und der Ziele für nachhaltige Entwicklung, die für das belgische Außenministerium und viele Regierungen der Region eine Priorität darstellen, zu unterstützen. Ich unterstütze die Kandidatur von Dr. Kluge von ganzem Herzen und das Ministerium ist stolz darauf, ihn zu nominieren.“

Natasha Azzopardi-Muscat
Präsidentin der Europäischen Gesellschaft für Public Health (EUPHA)

„Hans hat ein exzellentes Verständnis der unzähligen Gesundheitsthemen, die Länder in Europa versuchen anzugehen. Er erkennt die wichtige Rolle der Fachkräfte des öffentlichen Gesundheitswesens in der Prävention von Erkrankungen, dem Gesundheitsschutz und der Steuerung der Gesundheitssysteme an. Über die Jahre war ich immer wieder Zeugin seiner Gabe zuzuhören, sich einzufühlen, zu verinnerlichen, und seine Handlungen danach auszurichten. Seine Vision, seine Werte, sein Engagement und seine Einsatzbereitschaft sind sehr förderlich für die Entwicklung von Partnerschaften zum Schutz und die Verbesserung der Bevölkerungsgesundheit.“

Peter Banai
Staatssekretär für Finanzen, Finanzministerium Ungarn

„Ich habe beobachtet, wie Hans zur Unterstützung der Gesundheitsminister glaubwürdig mit den Finanzministern und multilateralen Finanzentscheidern kommuniziert. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig es für die wirtschaftliche Entwicklung und die Rentabilität ist, in die Gesundheit zu investieren.“

Nicola Bedlington
Generalsekretärin des Europäischen Patientenforums

„Im Laufe seiner Karriere hat Hans nicht nur gezeigt, dass er sich um Patienten und ihre Familien kümmert, sondern auch, dass er weiß, wie er die große Rolle, die Patienten bei der Politikgestaltung spielen können, nutzen und sie in reales Handeln umsetzen kann.“

Herman Van Rompuy
erster Präsident des Europäischen Rates, ehemaliger Premierminister Belgiens

„Dr. Hans Kluge ist die Führungskraft für Gesundheit, die Europa heute braucht. Er ist die Person, die gemeinschaftliche Aktionen mobilisieren und die Gesundheitssicherheit stärken kann und die unterschiedlichen Bedürfnisse der Region von Ost nach West, von Nord nach Süd versteht.“

Oberst Natalia Vezhnina
ehemalige Ärztliche Direktorin, Strafkolonie Tuberkulose Nr. 33, Mariinsk, Russland. 2015 Preisträgerin Kochon-Preis Tuberkulose

„Zwei Jahre lang arbeiteten Hans und ich unter den härtesten Bedingungen im Gefängniskrankenhaus für Tuberkulosepatienten in Sibirien zusammen. Wie der berühmteste russische Gefängnisarzt, Dr Haaz Fedor Petrovich, sagen würde: "Er ist ein echter Arzt, der es immer eilig hat, Gutes zu tun!". Sein Pflichtbewusstsein, sein Einfühlungsvermögen, seine Selbstaufopferung, seine politische Korrektheit und seine Fähigkeit, Menschen zu faszinieren, halfen uns, so viele Leben zu retten. Mit dem absoluten Bestreben, unseren Patienten die bestmögliche Versorgung zu bieten, respektierte er unsere Arbeitsweise und richtete sie an neuen WHO-Ansätzen aus. Jeder im Gefängnis schätzte ihn sehr.“

Peter Piot
ehemaliger UNAIDS Exekutivdirektor und UN Untergeneralsekretär; Direktor der London School of Hygiene & Tropical Medicine

„Ich habe den Einsatz und das Engagement von Hans während seiner gesamten Karriere erlebt. Ich erinnere mich wie Hans sich nach seinem Abschluss am Institut für Tropenmedizin in Belgien bei Ärzte ohne Grenzen in Somalia und Liberia während ihrer Bürgerkriege angemeldet hat, und an seine Entschlossenheit Menschen in Not zu helfen. Seitdem habe ich beobachtet, wie er seine Talente, Erfahrungen und Fähigkeiten weiterhin den drängenden Fragen der lokalen, regionalen und globalen Gesundheitspolitik und Diplomatie gewidmet hat.“

Anna Stavdal
Gewählte Vorsitzende WONCA World (Weltorganisation der Hausärzte) Ehemalige Vorsitzende WONCA Europe

„Hans verfolgt einen werteorientierten Ansatz für die Gesundheitsversorgung. Er verfügt über ein tiefes Verständnis für das wichtige Zusammenspiel zwischen öffentlicher Gesundheit und medizinischer Grundversorgung in unserem gemeinsamen Bemühen, Gesundheit für alle zu erreichen. Durch seine Arbeit hat er gezeigt, dass er die Rolle der Primärversorgung, einschließlich der Hausärzte, schätzt und versteht. WONCA ist sehr dankbar für die harte Arbeit von Hans bei der Vorbereitung und Verhandlungen des 40. Jahrestages der Alma Ata Erklärung.“

Eric de Roodenbeke
CEO, International Hospital Federation

„In meiner langjährigen Zusammenarbeit mit Dr. Hans Kluge war ich Zeuge seiner besonderen Fähigkeit, für Länder, die auf eine klare Vision der Zukunft der Gesundheitsdienste angewiesen sind, solide Empfehlungen zu formulieren, zu erklären und sie entsprechend zu beraten. Dr. Hans Kluge hat sein Engagement für die "menschenzentrierte Versorgung" unter Beweis gestellt: ein einheitlicher Ansatz, der öffentliche Gesundheit, Grundversorgung, Krankenhäuser, Sozialfürsorge und gesellschaftliche Mobilisierung miteinander verbindet, so dass Menschen im Rahmen der gesundheitlichen Grundversorgung ein Leben lang betreut werden und nie im System verloren gehen.“

Valentina Sarkisova
Vorsitzende des Europäischen Forums der nationalen Pflege- und Hebammenverbände, Präsidentin der russischen Krankenpflegevereinigung

„Krankenschwestern und Hebammen brauchen einen großen Verfechter ihrer Rolle in gegenwärtigen und zukünftigen Gesundheitssystemen in Europa - und Hans hat gezeigt, dass er eine wirkliche Leidenschaft für unsere Berufe hat. Er hat immer zugehört und, was noch wichtiger ist, seine Versprechen gehalten und nachverfolgt.“

Martin McKee
Forschungsdirektor des Europäischen Observatoriums für Gesundheitssysteme und -politik, Professor für Europäische öffentliche Gesundheit an der London School of Hygiene and Tropical Medicine, ehemaliger Vorsitzender der European Public Health Association

„Mit einem reichen Erfahrungsschatz, von der vordersten Front bei komplexen Gesundheitsnotfällen bis hin zu politischen Dialogen mit führenden Persönlichkeiten weltweit, zeigt Hans, wie wichtig es ist, qualitativ hochwertige, kontextuell geeignete Evidenz auf der Grundlage starker Werte der öffentlichen Gesundheit anzuwenden. Seine Kombination aus Vision, Klarheit des Zwecks und Engagement für Teamarbeit macht ihn ideal geeignet, um sich den wichtigsten Bedrohungen für die Gesundheit in dieser unsicheren Welt zu widmen.“

Vladimir Zhovtyak
Vorsitzender für Osteuropa und Zentralasien von der Union der Menschen, die mit HIV leben (ECUO PLWH)

„Dr. Kluge hat unser Netzwerk und die Menschen, die mit HIV und TB leben, immer sehr unterstützt. Er bezieht uns in jede Phase der Entwicklung von Politiken und der Umsetzung von Programmen ein; er hat uns geholfen wie kein anderer.“

Nicolas Cantau
Global Fund Regional Manager für Osteuropa und Zentralasien (EECA) von 2012 bis 2017

„Hans verkörpert moderne Führung und Transformationsmanagement. Mit großer moralischer Autorität und Bescheidenheit hat er dafür gesorgt, dass sein WHO-Team ständig mit dem Globalen Fonds zur besseren Bekämpfung von TB und HIV zusammenarbeitet. Hans war der Visionär hinter dem ersten regionalen Gesundheitsprogramm zur Tuberkulosebekämpfung in der EECA-Region (TB REP). Hans ist ein Mann der Tat, der bei all seinen Bemühungen die Patienten und die Menschenrechte für die Gesundheit in den Mittelpunkt stellt. Er ist ein Mann mit großen Werten, der immer seine Versprechen hält.“

Elias Mossialos
Professor für Gesundheitspolitik und Leiter der Abteilung für Gesundheitspolitik, London School of Economics

„Hans hat die letzten 25 Jahre damit verbracht, Ländern zu helfen, ihre Gesundheitssysteme und die Gesundheit ihrer Bevölkerung zu verbessern. Er hat dabei oft unter sehr schwierigen Bedingungen gearbeitet, wie in den Gefängnissen in Sibirien, in Somalia, Myanmar und Nordkorea. Seit er nach Europa gegangen ist hat er seine außergewöhnliche Erfahrung für die Verbesserung der unterschiedlichsten Gesundheitssysteme eingebracht, von Island bis Kirgisistan. Zusätzlich zu seiner zufassenden Art ist er ein strategischer Denker, der geschickt ist in der Konzeptionierung von Herausforderungen und der Entwicklung von Lösungen, und dabei immer politische und kulturelle Empfindlichkeiten berücksichtigt. Mir fällt niemand anderes mit dieser Kombination von Fähigkeiten ein, die von der höchsten persönlichen Integrität und einer Leidenschaft die Welt zu verändern untermauert sind.“